Bubble Time

Die Herbstzeit hat endlich begonnen! Ich habe so auf diese Jahreszeit gewartet und ich freue mich unglaublich auf sie. Der Herbst ist für mich die Zeit, in der ich meine Gedanken noch einmal mehr schweifen lassen kann. Die fallenden Blätter und die morgendliche Kälte habe ich ziemlich vermisst. Allgemein, ich freue mich enorm darauf, dass es allmählich wieder kälter wird. Man kann sich wieder in kuschlige Pullis werfen und zuhause bei einem Tee entspannen. Was mir neben all dem auch gefehlt hat ist, nach der Kälte draussen eine heisse Dusche oder gelegentlich ein warmes Bad zu nehmen und sich so aufzuwärmen. 

Wie gerufen, hatte ich das Glück, dass ich die Pflegeprodukte von „T by Tetesept“ testen durfte. Um euch eine Idee davon zu geben wie sie sind und was für welche es gibt, werde ich sie euch vorstellen. Ich kann nur eins im Voraus sagen, es lohnt sich. 

 

Wer ist „Tetesept“ und wofür steht „T by Tetesept“ ?

„Tetesept“ ist ein Unternehmen, welches sich auf qualitativ hochwertige Gesundheitsprodukte spezialisiert hat. Der Deutsche Brand besteht schon seit über 50 Jahren und ist seit bald 20 Jahren auch bei uns in der Schweiz vertreten. Das Angebot von Tetesept ist vielfältig und reicht von Badezusätzen über Erkältungs- und Selbstmedikationspräparaten bis zu Vitaminen und Mineralstoffen. Dabei werden Naturheilkunde und moderne medizinisch-wissenschaftliche Erkenntnisse eins. Hinter den Produkten steckt also nicht nur Marketing, sondern auch Wissenschaft und Forschung. Sie sollen ja schliesslich auch was bringen und uns gut tun. 

Die Gesundheitsmarke gründete vor geraumer Zeit die Schwestermarke „T by Tetesept“. Unter ihr findet man alles, was man unter „Pflegeprodukte“ versteht. Auch sie gibt ihren Produkten mit Hilfe von hochwertigen Inhaltsstoffen die gewünschte Qualität. Die schmeichelhafte Verpackung macht die Marke ausserdem einmal mehr zum Lifestyle-Muss, dies aber nur als Nebensache. 

 

Meine Erfahrung 

© Julia Danková

Als Inspiration und als Rezession, habe ich für euch sechs Produkte von „T by Tetesept“ getestet. Darunter eine Seife, ein Pflegeöl, ein Duschgel, zwei Badesalze und ein Schaumbad.

Shower

© Julia Danková

Wer gerne duscht, dem kann ich das Aroma-Duschgel „Ginger Lemon“ sehr empfehlen. Besonders wenn ihr den Geruch von Zitrusfrüchten mögt. Als ich es das erste mal ausprobierte, kam es mir vor, als stünde ich mitten in einem Feld von Zitronenbäumen (Ja, das war echt ein schönes Gefühl). Der Geruch ist sehr intensiv, aber genau das finde ich klasse! Der Zitronenduft wirkt belebend und beruhigend zugleich. Das Duschgel soll unteranderem Feuchtigkeit spenden und für geschmeidige Haut sorgen, was ich durchaus bemerkt habe. Das Duschgel ist frei von Mineralölen, Paraffinen & Silikonen, zudem pH-hautneutral und Alkaliseifen frei. 

Alternativ gibt es auch die Cremedusche.

Für Veganer geeignet.

Bath

Das Schaumbad mit pinker Orchidee und Ylang Ylang empfand ich als sehr angenehm. Es hinterlässt, wie auch das Ginger Lemon Duschgel, ein geschmeidiges Hautgefühl und sorgt für eine ordentliche Menge Schaum. Neben Ylang Ylang und pinker Orchidee gehört auch wertvolles Mandelöl zu den Inhaltsstoffen. Ich persönlich ziehen das Duschen vor, kann es aber jedem Badewannen-Mensch empfehlen. Der Geruch ist im Vergleich zum Duschgel in einer weniger intensiveren, eher milden Weise zu spüren. Die Flasche enthält genügend Inhalt, um sich mehr als ein Mal damit ein erholsames Bad zu gönnen. Es empfiehlt sich die Badezeit auf ungefähr 15 Minuten zu beschränken, damit die Haut nicht all zu sehr austrocknet. Für viel Schaum (Oh Ja, gerne!), gibt ihr den Badezusatz am besten gleich wenn ihr es einlässt, dem Wasser bei. Wollt ihr nicht, dass euch die Schaumberge in die Quere kommen, dann fügt ihn gegen Ende des Einlaufens hinzu.

© Julia Danková
© Julia Danková

Als Alternative zum Schaumbad gibt es das Badesalz. Die zwei Päckchen die ich getestet habe, einerseits Granatapfel & Kakaobutter und andererseits Pfirsich & Vanille, reichen jeweils für ein grosses Bad. Ihr  könnt es 20 Minuten lang geniessen (Empfehlung). Im Gegensatz zum Schaumbad, werden dem Körper beim Badesalz weniger Salze entzogen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass das Salz den osmotischen Druck im Wasser verändert. Beide duften enorm gut! Pfirsich & Vanille riecht sehr fruchtig und Granatapfel & Kakaobutter sehr süsslich (erinnert ein wenig an Parfüm). Wenn ich mich für einen Favoriten entscheiden müsste (was echt schwer ist), würde ich mich für ersteres entscheiden. 

Hands

Wenn ihr euch auch so auf die kommende Jahreszeit freut wie ich, dann wird euch das hier bestimmt auch gefallen. Die Seife mit Cranberry & Vanille erinnert mit ihrem süsslichen Geruch an Weihnachten (so war es bei mir auf jeden Fall). Lustiger Weise riecht sie für mich eher nach Zimt statt nach Vanille. Es handelt sich um eine Flüssigseife, was ziemlich praktisch ist, weil man dann keine Stunden braucht, um sich die Hände zu waschen (bevorzugt ihr auch Flüssigseife?). Klar, es gibt Unmengen von verschiedenen Flüssigseifen, die man kaufen kann, allerdings finde ich, das nicht jede so gut und intensiv riecht wie die von „T by Tetesept“. Sehr von Vorteil ist auch, dass diese hier die Hände nicht so stark austrocknet, denn sie ist sehr mild. Ich freue mich schon darauf, im Winter nicht wieder eingerissene Hände zu haben. Vegan ist sie auch. 

 

Ich war sehr zufrieden und das mit allen sechs Pflegeprodukten. Einen Pluspunkt kriegen sie von mir auf jeden Fall für den intensiven Geruch, den ich bei anderen Marken oft vermisse. Einen weiteren dafür, dass sie nicht so aggressiv zur Haut sind und diese nicht so schnell austrocknen. Das Design bekommt den dritten Pluspunkt. Toll ist auch, dass die Produkte ziemlich günstig erhältlich sind und, dass sie nicht all zu schnell aufgebraucht sind. Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Ich hoffe ich konnte euch eine Idee davon geben, wie sich die Produkte von „T by Tetesept“ anfühlen und was sie bieten. Es gibt sie übrigens auch in anderen Duftnoten. Für mich kann der Herbst endlich kommen (hätte auch bereits früher sein können). Eine Frage habe ich allerdings noch an euch: „Denkt ihr auch immer an Weihnachten und den Winter, wenn ihr heisst duscht (unabhängig welche Jahreszeit sich gerade abspielt)? Habt ihr dann auch so ein geborgenes Gefühl? Ich auf jeden Fall, liebe das Gefühl. 

Ich wünsch euch schöne Wohlfühlmomente und einen guten Start in die stürmerische Teezeit.

 

Xo Xo Julia 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.